Spezialhochbau und Maschinenpark

Bauleistungen mit Spezialmaschinen in einem Maschinenpark!

Tagtäglich gilt es den Anforderungen von Kunden gerecht zu werden. Eine handwerkliche Meisterleistung wird dabei unterstützt von Spezialmaschinen in einem modernen Maschinenpark. Dabei wird ein breites Spektrum bereits abgedeckt und laufende Optimierungen fachspezifisch auf flexible sowie Kosten bewusste Aufträge angewandt. Der Spezialhochbau mit Maschinenpark bietet individuelle Ausführungen zu Wünschen von Neubauten, als auch Aus- und Umbauten jeglicher Konstruktion und Art. Erfolgreich gelingen so mehrgeschossige Wohnungsbauten, Funktions- und Gewerbebauten, Ein- und Mehrfamilienhäuser, und so weiter. Der Spezialhochbau kümmert sich dabei hauptsächlich um Maurer- und Betonarbeiten, Innenausbau, Spezialhochbau, Trockenmauern, Putz, Tor- und Treppenbau, Schwimmbadsanierung, usw. Aber auch der Spezialtiefbau, der sich überwiegend mit allem was unterhalb des Erdreiches zu bebauen ist, wie Erdbewegungen, Rohrleitungsbau, Straßen- und Kanalbau, usw. beschäftigt, führt mit Spezialmaschinen zu einem erfolgreichen Bauabschluss.

Gangschaltung
Gangschaltung für grosse Machinen

Baugrubenumschließung

Die Gründe z.B. für den Bau von Lärm- und Landschaftsschutz werden immer größer. Dabei werden zunehmend immer mehr Verkehrswege unter die Erde verlegt. Baugruben für U-Bahnen und Hauptverkehrsstraßen sowie innerstädtische Stadtbahnen, können selten aufgrund von beengten Platzverhältnissen in abgeböschten Baugruben erstellt werden. Sollte vorab jedoch kein bergmännischer Vortrieb erfolgen, müssen meist senkrechte Baugrubenumschließungen in einer offenen Bauweise erfolgen. Baugruben liegen oftmals im Grundwasser. Auf Grund ökologischer Einhaltung sowie zur Vermeidung von Setzungsschäden, werden Grundwasserabsenkungen nur bedingt in Ausnahmefällen genehmigt. Die Baugrubenumschließungen müssen deshalb überwiegend wasserdicht zur Ausführung gebracht werden. Wirtschaftlich sehr bekannte Verfahrensweisen sind Spundwände und Trägerbohlwände, die für temporäre Baugrubenumschließungen zweckmäßig dienen. Bohrpfahl- und Schlitzwände kommen beispielsweise zum Einsatz, wenn größere Lasten in horizontaler- sowie vertikaler Lage abzutragen sind. Die Verformung des Verbaus gelingt dabei mit speziellen Maschinen, auch im Spezialtiefbau, sauber und effizient. Mehr darüber lesen bei Autoparts24.

Bohrpfahlwände

Bei Bohrpfahlwänden erfolgt eine Abtragung zumeist über Spitzendruck der vertikalen Lasten. Dabei wird zum Beispiel die Auflösung einer Bohrpfahlwand erwirkt. Während diese keine wasserundurchlässige Baugrubenumschließung darlegt, ist es Möglich die aufgelöste Bohrpfahlwand im Grundwasser einzusetzen. Für die Herstellung einer Bohrpfahlwand müssen zunächst Bohrschablonen aus Beton mit speziellen Maschinen an der Geländeoberfläche hergestellt werden. Anschließend werden Bohrungen, die, je nach Standfestigkeit, im Drehbohrverfahren des Bodens unverrohrt oder verrohrt abgestuft ausgeführt werden können. Nachdem der Bewehrungskorb eingestellt wurde, wird der Pfahl im Grundwasser mittels Kontraktorverfahren betoniert. Zudem wird eine Fuß- und Mantelverpressung vorgenommen, falls Bodenverhältnisse es erfordern. Indes erfolgt eine statische Bemessung von Baugrubenwänden und dass regulär in zwei Schritten. Schritt 1: Über die horizontal wirkenden Kräfte, um die erforderliche Einbindelänge zu ermitteln und in Schritt 2: die erbrachten Nachweise in vertikale Richtung zu führen. Stellenweise ist es nicht möglich, Baugrubenwände mit Ankern rück zu halten. Eine Aussteifung von Baugrubenwänden kann diesbezüglich eine weitaus wirtschaftlichere Alternative darstellen.

Hohe Schlagkraft mit pneumatisch betriebenem Druckluftspaten und verschiedenen unterstützenden Einsteckwerkzeugen

Ein rationelles, ergonomisches Arbeiten, erlaubt selbst bei extrem engen und schwer zugänglichen Bereichen, mit effizienten Einsteckwerkzeugen, wie Meißel, Ballenschale, Spaten, Stampferplatte und Schaufel, auch in härteste Bodenverhältnisse einzugreifen, was sich jedoch überwiegend auf die lösbare Oberfläche bezieht. Die Anwendungsgebiete eines pneumatisch betriebenen Druckluftspaten sind sehr vielseitig. Das Ausschachten von Fundamenten ist genauso Thema, wie Graben in schwerem Lehm, Abspitzen von Beton oder auch Entfernungsarbeiten von Teppich-, Fliesen-, Putz- und Bitumenböden. Sogar das saubere durchtrennen von Wurzelwerk. Darüber hinaus erleichtert diese Maschine beispielsweise genauso gut das Einschlagen von pneumatischen Pfahlrammen von Pfählen in harte Untergründe, was beim Garten- und Landschaftsbau zum Beispiel ein wichtiger Faktor ist. Mit einem pneumatisch betriebenen Druckluftspaten wird häufig auch im Spezial-Hochbau gearbeitet. So wird die Arbeitszeit verkürzt, was wirtschaftlich interessant ist und zudem der Körper eines jeden Handwerkers geschont!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.